Leben zwischen Spannung und Entspannung


Einfach so – so einfach

Wow, was für eine umtriebige Polarität:
Spannung und Entspannung.

Ein kunstvoller oder doch eher methodischer Spagat
und dazwischen tobt das bunte volle Leben.

Aufregend – beschwingt
 Anstrengend – befreiend

Gustav Klimt, 1862-1918, „einspannende“ Spannung & „ausspannende“ Entspannung

Zwischen den zwei Polen
Spannung und Entspannung
balanciert gar lustvoll unser lebendiges Dasein.

Leicht und mühelos
Einatmen – Ausatmen
An-Spannung und Aus-Spannung.

Cool – einfach so – so einfach
Der Entspannung lebendigste Art:
Die intuitive Erotik.
Der Spannung einfachste Lebensregel:
Zu wissen, wie man sie entladen kann.

Humor – kann Spannung entspannen 
und vor einer heftigen Ent-Ladung bewahren.

Der Rhythmus des Lebens ausgleichend:
Action & Spannung – dort gibt es Wachstum.
Spielerische Aktionen & Besonnenheit – Entspannend

Ein erstrebenswerter Lebenszustand braucht Spannung
und diese wiederum braucht Leistungskraft
folgend:
Resultate, die die Seele mit Glück erfüllen bringen Entspannung.

Spannung – Entspannung
Fazit:  
Der Alltag besetzt von einer Flut an Informationen,
dazu Stress, Selbstzweifel, Erschöpft sein, Isolation, 
hier entstehen Druck und Ängste – voll mit An-Spannung.
Natur & Bewegung & Meditation,
innerer Frieden entsteht – aus der „Stille“ hervorgehend,
das liebt unser Körper, Geist und unsere Seele.
In die „Stille“ gehen – Erholung und Ruhe
 – hier kehren wir zurück in unsere wahre Sinnesempfindung

Spin – der Eigendrehimpuls:
– lenken wir so eine neue Perspektive auf unser Leben, 
denn hier dürfen und können wir:
Vertrauen spüren – Nähe zulassen
– hineingleiten in die Aus-Spannung.

Lebens-Balance halten
– zwischen aktiv gestalten und gelassen sein,
das heißt lebendiges Dasein
– inmitten von Spannung und Entspannung.

Ute Weiss-Ding