Ein Monat der wolkigen Luftschlösser versus den Tatsachen ins Auge zu sehen


26. Wochentipp – Thema
Einfach so – (zeitlos) so einfach
VORSCHAU Juli 2016

26.-Wochentipp_juli vorausschau titelbild

Weil die Zukunft schon morgen Gegenwart
und übermorgen Vergangenheit ist, muss man noch weiter vorausschauen.

© Wolfgang (WoKo) Kownatka (*1938), deutscher Luftwaffen-Offizier, Bankkaufmann, freier Journalist und Aphoristiker

 Die Juli-Schwingung 2016

Oh, là là, was für eine zauberhafte, bewegte Zeit erwartet uns.
Der Juli ist ein Zeitraum der schillernden,
zugleich verführerischen Augenblicke  und mit im Bunde die grandiose“ Zeitspanne mit ihren abgestumpften Realitäten.
Zum einen werden wir uns mit Vorliebe in unseren Wach- und Tagträumen dem Bau von Luftschlössern hingeben, welche ausgeschmückt sind mit erhofften, aber unausführbaren Dingen.
Zum anderen werden wir uns ständig mit teilweise bitteren und unausweichlichen Realitäten wie z. B. den Auswirkungen des Brexits konfrontiert sehen und auseinander zu setzen haben.
Wo im Allgemeinen der Wille vorherrscht, wird auch in der Regel ein Beschluss folgen. Dementsprechend sind wir durch eine intelligente gut durchdachte Entscheidung sehr wohl in der der Lage unseren ersehnten, herbei gewünschten oder erträumten luftigen Vorstellungen an Fantasiegebilden bei vernünftiger Betrachtung und nachfolgender Entschlossenheit im Handeln unseren zukünftigen Zielen eine solide Plattform zu bieten.

Leider, leider sind wir auf der politischen Ebene noch weit davon entfernt, aber kluge Entscheidungen brauchen halt auch ihre Zeit überdacht, abgewogen und verarbeitet zu werden. Sei es dahin gestellt, ob unsere politischen Entscheidungsträger auch wirklich klug im Sinne der Bevölkerung und weniger nach eigenen und fremdgesteuerten Interessen –  weise und vorausschauend handeln werden … In den Karten habe ich diesbezüglich noch keine Wende im machenden Handeln gesehen, aber hier würde ich es mir wünschen mich zu täuschen …
Wolkenkuckucksheime sind ebenfalls absolut unbrauchbar um Sicherheit im politischen aktiven Geschehen zu vermitteln, geschweige denn zu verschaffen.

Luftschlösser lassen sich halt leicht in den Himmel malen, taugen aber wenig dazu im realen Sachverhalt als Ersatz für lebendig gelebte Lebensinhalte herzuhalten.

26.-Wochentipp_juli vorausschau 1

Worauf sollte im Juli 2016 geachtet werden?

„Hütet euch vor euren Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.“ Es ist im Juli nützlich eure Ideen dahin gehend zu überprüfen, ob diese sich wirklich für eure Gegenwart und die nahe Zukunft als dienlich und förderlich darstellen. Es ist immer günstig sich mit seinem Handeln an den eigenen Möglichkeiten und Fähigkeiten zu orientieren.
Die Juli Energie ist günstig die Dinge zu verwirklichen, von denen ihr schon eine klare Vorstellung besitzt.
Mit den eigenen Wunscherfüllungen ist das auch so eine Sache, hat man sich einen erfüllt, macht sich schon der nächste breit. Lebt der Mensch nur in seiner endlos zu befriedigenden Wünsche-Erledigung, bringt ihm das auch nicht die erfüllende Zufriedenheit. Stattdessen läuft man immer weiter von einer Erfüllung zur nächsten und bleibt trotzdem unzufrieden und hungrig – auf was?

26.-Wochentipp_juli vorausschau 3

Entwicklung:

Traum oder Wirklichkeit? Der Juli schwingt mit in seiner Kraft hinein in die eigene Traumwelt.
Es wird sich im Tun zeigen ob sich unser wolkiges Luftschloss als Fata Morgana erweist und sich alles in nichts auflöst.
Besser viel besser ist es seine Visionen zu sich herunterzuziehen und mit den Begebenheiten des Gegenwärtigen handelnd klar zu kommen.
In der Liebe kann Mensch sich schnell in trügerische Gefühle, Schwärmereien und leidenschaftliche Komplikationen verstricken. Schaut euch gut an, worin ihr euch in der Welt der Liebes-Gefühle gerade befindet. Es wird nicht immer gleich zum Scheitern einer Beziehung führen, aber es muss die schon vergiftete Atmosphäre mit Aufrichtigkeit sich selbst und dem anderen gegenüber geklärt werden, denn nur eine stabile klare emotionale Basis ist der Garant für eine weitere tragfähige Beziehung.
Im beruflichen Dasein heißt es, Finger weg von Scheingeschäften und unsauberen Machenschaften.

Bleibt realistisch bei euch und seht die Dinge so wie sie sind, dann haben Täuschungen bei euch keine Chance, auf dass ihr in Gefahr seid irgendwelchen Hirngespinsten nachzulaufen und ihr könnt euch dem wirklich Machbaren zuwenden.
Das Gefühl träumerisch in trügerischere wirklichkeitsfremde Scheinwelten auszuweichen ist immer gegenwärtig und daher sind wir alle gut beraten uns den schon bewussten Tatsachen hinzuwenden, um uns nicht in den Sümpfen der verführerischen Vergänglichkeit wieder zu finden.
Der Realität mit ihren vielleicht auch unbequemen Gegebenheiten und Fakten ins Auge zu sehen, kann so herrlich erfrischend, erquicklich sein und kann dann so ganz und gar köstlich in ihrer gepuderten Klarheit sein …

26.-Wochentipp_juli vorausschau 2

Machwerk:

Nutzt einfach – so, so einfach – die Juli Dynamik für euch ganz persönlich, um über euch und eure Stellung im Leben nachzudenken. Werdet einfach bedachtsam und empfänglich für eure eigenen euch erleuchtenden Eingebungen. Analysiert eure Ziele, Pläne, Projekte und auch Beziehungen. Der Juli ist ein wahrlich wunderbarer Monat sich selbst zuzuhören und auf seine eigenen inneren Zeichen zu achten. Bewegt euch, euch selbst vertrauend durch eure Träume, Visionen und Intuitionen und nutzt die Energien dieser Zeit-Periode für schöpferische Aufgaben mit Disziplin.
Finanzielle Angelegenheiten sind ruhig anzugehen und auf gar keinen Fall hektisch oder zu schnell voranzutreiben. Es ist keine gute Zeit impulsive Entscheidungen im monetären Bereich zu treffen oder sich überhaupt mit geschäftlichen Abschlüssen zu belasten.
Vorsicht ist angesagt, solltet ihr Dokumente jeglicher Art oder rechtliche Verträge zu unterzeichnen haben. Prüfet wohlgesinnt die Worte gründlich auf ihren Inhalt hin und zu bedenken gilt, dass der Teufel sich mit seinen Fallstricken gerne im Detail versteckt.
Achtet auf Warnzeichen von euch vorgaukelnden Hoffnungen und falschen Versprechungen – hinterfragt lieber alles zweimal.
Alle schon gut vorbereiteten Angelegenheiten, werden sich aus den vorangegangenen Bemühungen heraus, wie von Zauberhand gesteuert und ohne eigenes Zutun vervollständigen oder bezahlt machen.
Wartet ab und lasst die Juli Schwingung bewusst und achtsam für euch arbeiten.
Ruhe und Gelassenheit heißen die magischen kleinen Juli-Helferlein, sich ab und an absichtslos treiben zu lassen, tut dem Körper wohlig wohl. Vermeidet Überanstrengungen, denn somit treten dann erst gar keine physischen euch stressenden frustrierenden Krankheits-Probleme auf. Es besteht eh nicht so ein großes Bedürfnis nach übermäßig viel menschlicher „Gesellschaft“. Es ist Ferienzeit – genießt diese Zeit mit euch allein oder mit Menschen die euch belebend heilsam gut tun.

26.-Wochentipp_juli vorausschau 4

Meine Lieben, auch wenn wir uns im Juli unseren eigenen Schwächen stellen dürfen, welche aus dem Manko des fehlenden Gleichgewichts zwischen den Polen von Wirklichkeitsflucht und des wahrhaft Realisierbaren uns hin- und herschaukeln lässt, so ist es dennoch möglich hier in die uns förderliche, stabile Balance durch Bewusstmachung und Bewusstwerdung zu gelangen.
Helft eurem Bewusstwerdungs-Prozess unter Zuhilfenahme eurer Sinne wie Sehen, Riechen, Schmecken, Hören und Tasten.

Denn somit werden wir verständlicherweise unserem inneren natürlichen Bedürfnis nach Harmonie folgen.
Ein S
chlüssel dazu heißt „Erlaubnis“. Es sich zu erlauben, dieses bewusste fühlen, spüren, auch zu wissen, was wir da den lieben langen Tag so denken und glauben, das ist einer der Zauberschlüssel für ein unabhängigeres Leben.
Auf die uns betreffenden Themen, werden wir dann fühlend, spürend, wissend mit den richtig formulierten Fragen,  genau die schon in uns innewohnenden nützlichen Antworten verständlich erhalten.
Wir werden einfach wissen worauf wir zu achten haben und träumerische Schwärmereien mit Schlössern aus Luft gebaut, lassen sich sowohl wohlig hilfreich, als auch einsehend brauchbar zu unserem Nutzen hin anwenden oder sie lösen sich angenehm luftig auf.
Das fühlt sich dann aber, sowas von einem glücklichen, erfolgreichen und vor allem siegreich handelnden GUUUT in unserem Leben an.

26.-Wochentipp_juli vorausschau 5

Die Special-Fragen liebkosen diesmal Themen rund um die EU und dazu gibt es sinnigerweise eine fabelhafte Fabel-Betrachtung von Aesop.

Welche Länder sind Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU-Staaten) und welche Länder umfasst der Europäische Wirtschaftsraum (EWR-Staaten)?

Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sind: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, die Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, die Slowakei, Slowenien, Spanien, die Tschechische Republik, Ungarn und Zypern.
Der Europäische Wirtschaftsraum (EWR) umfasst die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, ferner Island, Liechtenstein und Norwegen.

Nachdenkliches:
Macht und Recht unterscheiden sich sehr von einer Stunde zur anderen;

aber wenn man ihnen Jahrhunderte gibt, um sich zu erproben,
wird man sie identisch finden.
Thomas Carlyle (1795 – 1881), schottischer Philosoph, Historiker, Essayist, Geschichtsschreiber und sozialpolitischer Schriftsteller, Quelle: Carlyle, Chartismus, 1839. In: Georg Jacob Wolf, Worte Calyles, J.C.C. Brun’s Verlag,

26.-Wochentipp_juli vorausschau 6

Ich liebe Zahlen und ich finde sie so manches Mal spannender, als jeden Krimi und mit im Bunde gibt es noch gleich eine meiner Lieblingsfragen:

Cui bono? Wem zum Vorteil?

Zahlengestützte Info-Grafiken betreffs des EU-Haushaltes mit seinen Anteilen an dem  Welthandel mit Waren lassen doch ein kleinwenig erahnen, um was es hier im Weltengeplänkel wirklich geht.

Wer könnte wohl ein verstecktes Interesse daran haben, dass die Idee von einem vereinten Europa handelstechnisch gesehen – naturellement nur von meiner Seite aus – eine Bedrohung für seinen eigenen Marktabsatz sein könnte?    Die Links zu den Grafiken gibt es am Ende.

Feindschaften und trennende Abspaltungen sind dann willkommene Attribute, wenn zwei oder mehrere sich streitend uneinig sind.
Macht zu besitzen in welcher Form auch immer, ermöglicht es auf andere Einfluss ausüben zu können, auch gegen deren Willen.

Assoziationen wie z.B. allmächtig zu herrschen, machtbesessen auch gewaltbereit zu sein, Machtdemonstrationen durch Säbelrasseln und Drohungen, allmächtige Allmacht schön unterstützt von der Dominanz der Aufrüstung, drängen sich mir da schnell auf.
Tja, und mittlerweile bin ich persönlich geneigt auch die abenteuerlichsten „Verschwörungstheorien“ nicht von vornherein zu verwerfen…

26.-Wochentipp_juli-vorausschau-7 a rahmen

Wenn wir uns bewusst werden „Viele“ zu sein, könnte uns Macht-Überlegenheit wenig beeindrucken. Ich bin ja außer einer altruistischen Egoistin auch eine realistische Träumerin, welche sich Selbstbestimmung und soziales Miteinander durch eine die Mutter Natur wertschätzende und bewusst mit deren Ressourcen umgehende, demokratische Regierungsriege wünscht.
Aber wie es so ist, mit den Wünschen und der Realität, hier kann ich nur immer und immer wieder für Aufklärung, bewusstes Hinschauen und Hinhören plädieren.
Ich möchte vor allem daran erinnern, dass, wenn Unrechtes geschieht, jeder Einzelne aufgerufen ist, mutig seinen Mund aufzumachen , denn wir sind  schon „Viele“  und es gibt genügend entsprechende Organisationen denen sich jeder nach seiner persönlichen Vorliebe anschließen kann. Eine Institution, welche ich zum Beispiel als Mitglied unterstütze ist https://www.foodwatch.org/de/startseite/

26.-Wochentipp_juli-vorausschau-7 rahmen

Getreu dem Motto:
Die am meisten Zwietracht säen sind jene, die am lautesten nach Frieden schreien!

© Thomas S. Lutter (*1962), Lyriker und Musiker

Fabel von Aesop
~ Der Löwe und der Bär ~

Lehre: Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte.

Ein Fuchs war einmal auf Jagd gegangen, einen guten Bissen zu erbeuten. Er war noch nicht lange unterwegs, als er ein lautes Streiten vernahm.
Ein Bär schlug mit seinen Tatzen nach einem Löwen und fauchte ihn wütend an:
„Ich war der erste beim Hirschkalb. Die Beute gehört mir, ich habe sie gefangen.“

„Nein!“ brüllte der Löwe zornig zurück. „Du lügst! Ich war als erster hier, und darum gehört die Beute mir.“ Er wehrte sich kräftig und schnappte mit seinen scharfen Zähnen nach dem Fell des Bären.
Der Löwe und der Bär kämpften verbissen miteinander. Dem Fuchs erschien der Kampf endlos, denn nicht weit von ihm entfernt lag die Streitbeute, und er musste sich zusammenreißen, dass er sich nicht gleich auf das Hirschkalb stürzte. Aber er war klug und sagte sich: „Sind die Streitenden erst erschöpft, so können sie mir nichts mehr anhaben.“

Als der Bär und der Löwe nach unerbittlichem Kampf endlich kraftlos zusammenbrachen, waren sie tatsächlich nicht mehr fähig, sich zu rühren. Der Fuchs schritt an ihnen vorbei und holte sich die Beute. Er verneigte sich höflich und sagte: „Danke, meine Herren, sehr freundlich, wirklich sehr freundlich!“ Lachend zog er mit dem Hirschkalb ab.

Eintracht gibt Stärke und Sicherheit, Zwietracht bringt Schwäche und Verderben.
Aesop (um 550 v. Chr.), auch Aisopos, griechischer Sklave auf Samos. Die ihm zugeschriebenen Fabeln wurden wahrscheinlich mündlich überliefert und erst später aufgeschrieben

Die Fabel dazu, kann bei einem älteren Wochentipp nachgelesen werden
http://berlinspirit.de/eintracht-zwietracht/

26.-Wochentipp_juli-vorausschau-8

Link zu den Zahlengestützten Info-Grafiken betreffs des EU-Haushaltes:
www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Bilderstrecken/Mediathek/Infografiken/infografik-europa-haushalt.html?notFirst=true&docId=63386#photogallery

Wie der Binnenmarkt funktioniert:
http://www.zukunft24.eu/eu-binnenmarkt/

Die Erweiterung der Europäischen Union: Etappen und Perspektiven – Stand 15.07.2014:
https://www.auswaertiges-amt.de/sid_142383F12E1303819BDB5E637F657FA5/DE/Europa/Erweiterung_Nachbarschaft/Erweiterung/Erw-Uebersicht.html?nn=350374

Ich wünsche euch, dass ihr die euch befähigende Juli-Schwingung
mit euren persönlichen Luftschlössern, gepaart mit der euch beeinflussenden Realität
genussvoll in eurem Leben ausleben könnt
herzlichst Eure Ute Weiss-Ding

26.-Wochentipp_juli-vorausschau-9