Eierpfannkuchen


Eierkuchen_Pfanne

Eierpfannkuchen

…eigentlich ist es ja das Rezept meines Ehemannes – Ehre wem Ehre gebührt

Denn mein Ehegemahl ist ein wahrer Könner auf dem Gebiet des Backens von Eierpfannkuchen, jawohl Sie lesen richtig, Eierpfannkuchen sind eine Leidenschaft von mir und mein Herzallerliebster kann diese so dünn wie Crêpes backen.

Hier nun unser ganz privates Rezept
Die Menge reicht für ca. 14 Stck.

4  große Eier (L)
390 g Mehl
0,7 l   Milch (je mehr desto dünner werden die Pfannkuchen)

in dieser Reihenfolge die Zutaten in ein Rührgefäß geben und mit dem Rühr- oder Zauberstab genannt, alles gut vermischen und zu einem dünnflüssigen Teig verarbeiten.
Wichtig: Den Teig dann bitte ca. 1 Stunde quellen lassen!

Wenn man es eilig hat kann man dies auch mal auf 20 Minuten verkürzen 😉
Dann eventuell noch etwas Milch dazu geben bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Mit Butter in der Pfanne (Ø 32 cm) den Teig von beiden Seiten goldbraun braten.
Nur so viel Teig in die heiße Pfanne (große Flamme, wir haben einen Gasherd) geben, dass der Boden gerade bedeckt ist.

Für unsere 32 cm Pfanne nimmt er ca. 1 Suppenkelle Teig.

Übrigens weiß jeder erfahrene Eierkuchen-Brater, dass der erste Eierkuchen regelmäßig misslingt und er ihn dann sofort zur Strafe selbst essen muss 😉     Die weiteren werden dann aber umso besser.

Ich persönlich liebe es die Eierpfannkuchen sofort aus der Pfanne serviert, zu verspeisen.

Ok, jeder der mich kennt, weiß, dass ich diese herrlich ungesunde süße lieblich Dick machende Nusscreme liebe und diese muss auf meinen Eierpfannkuchen.

Meine Eierpfannkuchen werden „Naturlement“ nur gerollt verspeist, für mich ein Hochgenuss.
Und wenn ich so richtig in Form bin, kommt auf den mit Nusscreme eingerollten Eierpfannkuchen noch ein Hauch von Orangenmarmelade, nur die Bittere, bitte.
Das Leben kann so schöööön lecker sein.

Mein Gemahl begehrt diese mit Grand Marnier parfümiert (französischer Likör aus karibischen Bitterorangen gemischt mit Cognac, 40 Volumenprozent Alkohol), eingerollt natürlich und leicht gezuckert, zu essen.

Meine Freundin Martina wünscht sie mit Apfelmus (es dürfen keine Apfelstückchen enthalten sein – bei mir schon), jedem das wie es ihm beliebt.

Den süßen Füllungen von Eierpfannkuchen sind keine Grenzen gesetzt, probiert es einfach mal nach eurem Gusto aus und verwöhnt euch so richtig mit Genuss.

Ach so, hinterher esse ich immer etwas kleines Pikantes, dafür lieber einen Eierpfannkuchen weniger, ich möchte ja das mir mein Genuss-Schmaus gut bekommt…

Also ein leckeres Dinkelbrot mit gesalzener frischer Butter – das gibt ein gelungenes Ganzes und einen herrlichen Schlemmer-Abschluss.

Bei uns in Berlin gibt es Butter Lindner und die haben eine gesalzene Butter – einfach köstlich.

Ich wünsche euch ein gutes Gelingen und Guten Appetit

eure Madame Weiss